Tipps & Tricks zum Verkauf von Kunst

Ein Service für Künstler unserer Kunst Arbeitsgemeinschaft

Tipps & Tricks zum Verkauf von Kunst header image 2

Ich habe ein Bild für die Queen gemalt!

30. Juni 2015 von Matthias Klopp · Keine Kommentare · Bekanntheit / Reputation, PR / Pressearbeit, Preis / Wert, Sammler, Verkaufen

Die Malerin Nicole Leidenfrost hat das Gastgeschenk für Queen Elizabeth II. gemalt. „Pferd in Royalblau“ entstand nach der Vorlage eines alten Fotos, auf dem auch George VI. (1895-1952) zu sehen ist. Die britische Presse findet das Bild nicht sehr gelungen, aber die Malerin fühlt sich verstanden, vor allem von der beschenkten Königin. Quelle: Aufregung um […]

Wie kann ich den kompletten Artikel lesen?

Die Artikel in ganzer Länge können exklusiv nur Mitglieder der Kunst Arbeitsgemeinschaft lesen (bitte dazu zuerst im Mitgliederbereich einloggen und diese Seite dann nochmal aktualisieren und neu laden - gegebenenfalls mit der Tastaturkombination "Strg + F5" !).

» Hier finden Sie weitere Infos zur Mitgliedschaft,
um Ihre Kunst online zu verkaufen (30 Tage kostenlose Probezeit)

Tags:

Wir recherchieren und schreiben alle Artikel sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei können wir für die genannten Informationen keine Gewähr übernehmen. Falls es ein Problem gibt oder Sie Fragen, Hinweise, Beschwerden oder Anregungen zu diesem Artikel haben, schicken Sie uns bitte eine » Nachricht, damit wir uns darum kümmern können.

Auch interessant für Dich?

Ich stehe in der Zeitung – Wie kommt es zu Top oder Flop? Journalistentipp Teil 2: Das professionelle Gespräch mit Medienvertretern Wer sich als Bildender Künstler mit einer A...
Künstler sein in einer kommerziellen Welt Ein Rezept von Sydney Pollack wie Kunst und Kommerz fruchtbar zusammengehen können Gerade habe ich den Film “Sketches...
Auktionsrekord und Kunst aus Geschichte: Verarbeitung des 2. Weltkriegs In diesen Tagen gehen zwei Kunstprojekte durch die Medien, die im wahrsten Sinne des Worte Geschichte "verarbeiten": Au...
Ein kreativer Kopf mit rationalem Geschäftssinn: Damien Hirst im Gespräch mit „Monopol“... Der britische Künstler Damien Hirst erzielt göttliche Preise für seine Kunstwerke. Mit dem in Formaldehyd eingelegten Ti...