Tipps & Tricks zum Verkauf von Kunst

Ein Service für Künstler unserer Kunst Arbeitsgemeinschaft

Tipps & Tricks zum Verkauf von Kunst header image 1

Als Künstler berühmt werden? Wir haben Google gefragt

25. Januar 2018 von Matthias Klopp · Bekanntheit / Reputation, Werbung

„Kannst Du das nicht mal im Internet nachgucken?“, sagte eine ältere Bekannte einmal zu mir. „Wie ‚im Internet nachgucken‘?“, entgegnete ich. „Na, die Irmel hat gesagt, im Internet steht alles.“

So oder so ähnlich haben das sicher im Gepräch über das Internet mit Menschen, die sich damit nicht auskennen, schon viele erlebt. Im Internet steht auch wirklich eine ganze Menge.

Da wir immer wieder gefragt werden, „Wie werde ich als Künstler berühmt?“, haben auch wir einmal das Internet befragt und einfach „als Künstler berühmt werden“ bei Google eingegeben.

Und tatsächlich: Dort lässt sich einiges zu dem Thema „als künstler berühmt werden“ finden. [Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

(Frohe) Weihnachts-Kunst oder was Künstler zu Weihnachten so treiben

24. Dezember 2017 von Matthias Klopp · PR / Pressearbeit, Werbung

Künstler und Weihnachten

Kein Weihnachtsfest ohne Kunst

Es gibt weder Fotos vom Christkind noch vom Weihnachtsmann, aber beide wurden und werden in unzähligen Werken gemalt. Ob als Postkarte, Weihnachtskalender oder Kunstwerke im Museum, es gibt kein Weihnachtsfest ohne Kunst. Unser „Bild“ von Weihnachten wird und wurde geprägt von Kunstwerken (hier eine kleine Auswahl von Kunstwerken, die unser Bild Weihnachten wiedergeben).

Aber auch darüber hinaus nutzen Künstler das Weihnachtsfest als Inspiration für ihre Kunst. Und einige erregen damit auch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Hier ein paar Beispiele: [Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Hältst Du Dein Schild hoch? Nur wer mitspielt, kann auch gewinnen

13. Juni 2017 von Matthias Klopp · Bekanntheit / Reputation, Kreativität, Werbung

Stell Dir vor, Du gehst zu einem Konzert und dann bittet Dich Dein Idol, der Superstar, plötzlich auf die Bühne, um mit ihm zusammen Deinen Lieblingssong zu spielen.

Plötzlich? Naja, so richtig „plötzlich“ war es in dem Fall des 19-jährigen Coldplay-Fans Ferdinand Schwartz dann doch nicht: [Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Tipp: Fotos von Kunstwerken schnell und einfach optimieren mit dieser kostenlosen Software

26. April 2017 von Matthias Klopp · Allgemeinheit, Kunst Arbeitsgemeinschaft, Online / Internet, Präsentation

Nichts ruiniert ein Kunstwerk im Internet schneller als ein schlechtes Foto.

Kunstwerke werden im Internet durch Fotos präsentiert. Ist das Foto nicht optimal, dann leidet auch der Eindruck des Kunstwerks. Da stecken manche Künstler Stunde um Stunde um Stunde voller Leidenschaft in ihre Kunstwerke und dann wird davon ein Foto gemacht, das manchmal fast aussieht, als will da jemand eine alte Stehlampe bei ebay versteigern.

Künstler sind in der Regel keine Fotografen, das ist klar. Aber trotzdem ist das doch sehr schade.

Vor allem, weil es jeder relativ einfach besser machen kann.

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Der Bluff, der verblüfft: Die Kunst (ist) eine(r) Illusion

31. März 2017 von Matthias Klopp · Bekanntheit / Reputation, Kreativität, PR / Pressearbeit, Werbung

Konzentriere Dich 30 Sekunden auf den weißen Punkt in der Mitte des Bildes und dann schließe die Augen für 10 Sekunden.

Was hast Du gesehen, als Du Deine Augen geschlossen hattest?

Diese optische Illusion stammt von Dimitri Parant und ist ein Beispiel für Kunst, die uns verblüfft. Es gibt aber auch Kunstwerke, denen dieser Effekt bereits auf den ersten Blick gelingt.

Es gibt Kunstwerke, die betrachtest Du und…

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

(Wann) ist mein Kunstwerk 60 EUR oder 249.000 EUR wert?

9. Februar 2017 von Matthias Klopp · Bekanntheit / Reputation, PR / Pressearbeit, Präsentation, Preis / Wert, Verkaufen

Stell Dir vor, Du bist im Oktober in New York. An einem Sonntag gehst Du am Central Park vorbei und entdeckst einen kleinen Verkaufstand, an dem ein älterer Herr mit Sonnenbrille und Baseballmütze Kunstwerke der „SPRAY ART“ auf kleinen weißen ungerahmten Leinwänden anbietet. Für $60 pro Stück.

Wieviele Leinwände hättest Du wohl gekauft?

Eins kann ich Dir schon jetzt verraten: Du hättest den kompletten Stand leer kaufen sollen.

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Wie bin ich immer per E-mail erreichbar? 4 Lösungen

27. Januar 2017 von Matthias Klopp · Organisation, Verkaufen

Anleitung für den professionellen Draht zu Deinem Online-Käufer via E-mail

Wer seine Kunst über das Internet verkaufen will, der kommt an der Kommunikation mit Kunden via E-mail kaum herum. Es so zu organisieren, dass Du im Prinzip jederzeit per E-mail erreichbar bist, ist für einen Künstler gar nicht so leicht.

Doch es gibt mehrere Lösungen für dieses Problem.

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Inspirationen sind überall: Augen auf im Alltag

21. Dezember 2016 von Matthias Klopp · Kreativität

 

Der Stierkopf aus einem alten Fahrradlenker und einem alten Fahrradsattel von Picasso ist weltberühmt (hier ist der Stier zu sehen und dort wird auch beschrieben, wie Picasso auf die Idee kam). Ein weltberühmtes Kunstwerk aus Alltagsgegenständen, besser gesagt: Aus Schrott. Picasso selbst sagte dazu einmal in einem Interview, dass er in einem Haufen von Gegenständen einen alten Fahrradsattel direkt neben einem rostigen Lenker fand:

„In einem Blitz verband sich beides in meinem Kopf. Die Idee des Stierkopfs kam zu mir, bevor ich überhaupt denken konnte.“

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Scheckbetrug mit viel zu hohen Summen beim Kunstkauf

27. November 2016 von Matthias Klopp · Finanzierung / Geld, Rechtliches, Verkaufen

scheckbetrug_500px_2Gerade hat uns ein Mitglied freundlicherweise auf eine Betrugsmasche mit ungedeckten Schecks aufmerksam gemacht, die jetzt gerade wohl auch im deutschen Online-Kunstmarkt umgeht.

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags:

Was ist mit Steuern, Gewerbeanmeldung & Co., wenn ich meine Kunst verkaufe?

22. November 2016 von Matthias Klopp · Rechtliches

steuern-und-behoerden_500px

Das erste eigene Kunstwerk zu verkaufen ist für den Künstler ein freudiges Ereignis und meistens – trotz möglichem Trennungschmerz vom Kunstwerk – mit wohlverdientem Stolz verbunden. Neben dem guten Gefühl, mit der eigenen Kunst Geld verdient zu haben, tauchen aber auch schnell einige Fragen auf, die weniger Freude verbreiten:

Muss ich als Künstler ein Gewerbe anmelden, wenn ich anfange, meine Kunst zu verkaufen?

Was ist mit Steuern?

Muss ich das dem Finanzamt melden?

Muss ich Umsatzsteuer nehmen?

[Weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: