Wie Künstler erfolgreich ihre Kunst verkaufen

Finanzierung / Geld, Verkaufen

Kannst du von deiner Kunst leben?

Kannst Du von Deiner Kunst leben?

Bekommst Du als Künstler diese Frage auch ständig gestellt?

Die amerikanische Künstlerin Johanna Renee auch. Wohl etwas zu oft.

Damit sie nicht immer allen einzeln antworten muss, hat sie auf der Social-Media-Plattform LinkedIn einen Beitrag für alle veröffentlicht.

Ihr Beitrag bietet einen inspirierenden Einblick in das Leben einer Künstlerin auf dem steinigen Weg, von ihrer Kunst leben zu können.

Hier ist Johannas Beitrag:


Kannst du von deiner Kunst leben?

Ich erhalte viele Direktnachrichten, in denen mir Fragen wie diese gestellt werden. Einige Nachrichten sind von anderen Künstlern, einige von anderen aus verschiedenen Berufen.

Anstatt also jeder Person einzeln zu antworten, werde ich hier daüber schreiben. 

Die Wahrheit ist, dass ich mit meiner Kunst ein zusätzliches Einkommen verdiene. Es wächst von Monat zu Monat. Wenn es so weitergeht, wird es eines Tages zu einem Vollzeiteinkommen werden. Damit bin ich GLÜCKLICH 😊 .

Eine weitere Wahrheit ist, dass ich HART arbeite. Ich habe 3 Jahre gebraucht, bevor ich jemals eines meiner Bilder verkauft habe. Ich arbeite weiterhin mehr als Vollzeit, um das zu verdienen, was ich tue. Ich habe das Glück, dass ich einen Partner habe, der will, dass ich meinen Traum verwirkliche, also arbeitet er HART und bezahlt die Rechnungen, damit ich mich auf die Kunst konzentrieren kann.

Das war aber nicht immer so. Es gab Zeiten, in denen ich einen 9-5-Job hatte. Es gab Zeiten, in denen keiner von uns Arbeit oder Geld hatte. Es gab eine Zeit, in der wir im Keller der Eltern meines Freundes wohnten. 😨 Ja….

Aber ich habe trotzdem einen Weg zu malen gefunden. Ich habe mir immer noch die Zeit genommen, eine Praxis zu entwickeln. Ich SCHAFFE mir immer noch die Zeit, meine Bilder in den sozialen Medien zu teilen.

Gestern habe ich mir den Podcast von Elie Castonguay angehört. Er sprach darüber, wie sehr Künstler die Zeit und Energie unterschätzen, die sie brauchen, um ihre Ziele zu erreichen. Wie unterschiedlich die Ziele jedes Künstlers sind und was es braucht, um von seiner Kunst leben zu können.

Ich bin so froh, dass es da draußen noch jemanden gibt, der in dieser Hinsicht ehrlich ist. Jetzt höre ich den Podcast von Elie Castonguay, während ich male. 

Der Zeit- und Energieaufwand, um seine Träume als Künstler zu verwirklichen, ist RIESIG. Aber es ist Deine Leidenschaft. Solltest Du nicht die meiste Zeit des Tages damit verbringen, diese Werke zu schaffen und zu zeigen? Solltest du nicht mit anderen über deine Kunst sprechen und sehen wollen, wie sie sich mit ihr identifizieren?

Ich teile dies mit Euch allen, weil ich mir wünschte, als ich meine künstlerische Reise begann, wäre jemand ehrlich zu mir gewesen. Weniger Fluff, mehr Ehrlichkeit.

Ich wünschte, ich hätte mir zu Beginn meiner Reise weniger Entschuldigungen und mehr Verantwortung gehabt.


'Surrender' von Johanna Renee
‚Surrender‘ von Johanna Renee, 2022

Beitrag von Johanna Renee. Ursprünglich gepostet auf LinkedIn. Hier veröffentlicht mit freundlicher Erlaubnis der Autorin.

Hier geht es zu ihrem Original-LinkedIn-Post:
https://www.linkedin.com/posts/johanna-renee-65430510b_do-you-make-a-living-from-your-art-ive-activity-7019437395049639936-qyHx

Hier ist die Künstler-Website von Johanna Renee:
https://www.johannareneeart.com

Wir recherchieren und schreiben alle Artikel sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei können wir für die genannten Informationen keine Gewähr übernehmen. Bei rechtlichen Fragen und in wichtigen Fällen wende Dich bitte an einen entsprechenden Fachanwalt oder Experten. Falls es ein Problem gibt oder Du Fragen, Hinweise, Beschwerden oder Anregungen zu diesem Artikel hast, schick uns bitte eine » Nachricht, damit wir uns darum kümmern können.

Schreibe eine Antwort