Wie Künstler erfolgreich ihre Kunst verkaufen

Ausstellungen, Bekanntheit / Reputation, PR / Pressearbeit, Preis / Wert, Sammler

Auktionsrekord und Kunst aus Geschichte: Verarbeitung des 2. Weltkriegs

In diesen Tagen gehen zwei Kunstprojekte durch die Medien, die im wahrsten Sinne des Worte Geschichte „verarbeiten“:

Auktionsrekord: In New York wurde gerade eine Hitler-Skulptur für 17,2 Millionen Dollar versteigert

skulptur-auktion-ntv_200pxskulptur-auktion-spon_200px

„Eine umstrittene Plastik, die Adolf Hitler kniend beim Beten zeigt, ist in New York für knapp 17,2 Millionen Dollar (rund 15 Millionen Euro) versteigert worden. Für ein Werk des italienischen Künstlers Maurizio Cattelan sei dies ein Rekord, teilte das Auktionshaus Christie’s mit.“
(Quelle: n-tv.de)

„Von hinten sieht es aus wie ein kleiner Junge, von vorne blickt man in das Gesicht Adolf Hitlers: In New York hat ein umstrittenes Kunstwerk bei einer Auktion einen Rekordpreis erzielt.“
(Quelle: Spiegel.de)

Der italienische Künstler Maurizio Cattelan gestaltet lebensecht wirkende Skulpturen und nutzt in seiner Kunst immer wieder die Provokation, um Aufmerksamkeit zu erregen. In diesem Fall ist die Provokation der betende, „unschuldig“ wirkende Hitler, in dessen Skulptur auch noch menschliches Haar verarbeitet wurde.

„Die Skulptur namens „Him“ entstand im Jahr 2001. Sie wurde aus Wachs, menschlichem Haar und Polyesterharz hergestellt. Insgesamt gibt es drei Exemplare. Das nun versteigerte ist die Version, die Cattelan selbst behalten hatte.“(Quelle: Spiegel.de)

Dass sein Ansatz funktioniert zeigt das Auktionsergebnis: 17,2 Millionen Dollar.

Verwirrend: Fotoprojekt vermischt Kriegsfotos aus London mit heutigen Aufnahmen

fotos-london-spon_200px

Die Bildagentur Getty vermischt historische Schwarzweißfotos von Schäden des Zweiten Weltkriegs in London und mit Aufnahmen von heute. Es ist verwirrend zu sehen, wenn vor dem Buckingham Palace ein riesiger Bombenkrater klafft oder die große Brücke über die Themse vor einer von riesigen Rauchwolken verhüllten Stadt und davor bunte Ausflugsdampfer in der heutigen Zeit.

Eine ungewöhnliche Idee. Die faszinierenden Fotos haben eine beklemmende Wirkung auf den Betrachter und machen Geschichte anschaulich. Es ist eben doch noch nicht so lange her, dass auch bei uns in Europa, in unseren Städten und Metropolen, Krieg und Zerstörung herrschten.

Hier ist der Artikel auf Spiegel-Online.de und hier die Fotogallerie dazu.

Kunst kann Geschichte verarbeiten

Kunst kann dabei helfen, über Geschichte etwas zu lernen, Geschichte zu begreifen und sie zu verarbeiten. Selbstverständlich kann Kunst dabei auch provozieren und zu Diskussionen anregen. Natürlich bekommt solche Kunst je mehr Aufmerksamkeit, desto ungewöhnlicher und eindrücklicher sie ist und desto mehr sie einen Nerv in der Gesellschaft trifft.

Dann schafft Kunst etwas außergewöhnliches, denn sie „verarbeitet“ Geschichte auf besondere Weise in zwei Dimensionen: Einmal handwerklich-künstlerisch und einmal intellektuell-menschlich.

 

Weitere Informationen:

Artikel und Fotos zur Hitler Skulptur von Maurizio Cattelan:

Infos zum Künstler Maurizio Cattelan und seine Website:

Artikel zum Fotoprojekt „Luftschlacht um England in London“:

Wir recherchieren und schreiben alle Artikel sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei können wir für die genannten Informationen keine Gewähr übernehmen. Bei rechtlichen Fragen und in wichtigen Fällen wende Dich bitte an einen entsprechenden Fachanwalt oder Experten. Falls es ein Problem gibt oder Du Fragen, Hinweise, Beschwerden oder Anregungen zu diesem Artikel hast, schick uns bitte eine » Nachricht, damit wir uns darum kümmern können.

Schreibe eine Antwort