Wie Künstler erfolgreich ihre Kunst verkaufen

Bekanntheit / Reputation, PR / Pressearbeit, Werbung

SERIE: Künstler in den Medien Teil 1 – Unperfekt, provokant und zündend

In unserer Serie „Künstler in den Medien“ zeigen wir Beispiele von Künstlern und Kunstwerken, die es in die Medien geschafft haben.

Manche Beispiele mögen Dir einfach eine künstlerische Inspiration sein oder Dich ein wenig unterhalten.

Andere Beispiele bringen Dich vielleicht auch auf eine eigene Idee für ein Kunstwerk, über das dann in den Medien berichtet wird?

1. Unperfekte Fotos mit Einwegkameras

Überschrift auf bento.de:

@jericurl__ back krook at the plaza.

Ein Beitrag geteilt von Colin Combs (@heliumpaperweight) am Feb 24, 2018 um 6:03 PST

Colin Combs ist 18 Jahre alt und macht seine Fotos schon seit Jahren mit Einwegkameras. Seine ehemalige Fotografielehrerin schickte einige davon an das renommierte amerikanische Magazin „The New Yorker“. Die wollten mehr davon und so schickte Colin Combs ihnen 45 Filme, die er ab einem Alter von nur 15 Jahren fotografiert hatte. Das Magazin entwickelte und scannte Hunderte von Bildern.

Dabei herausgekommen ist Combs intimer Blick auf das Leben mit seinen Freunden. Seine „unperfekten“ Fotos wurden dann auch in „The New Yorker“ abgedruckt, Colin Combs wurde berühmt und heute verdient er mit seinen Fotos Geld.

Was kannst Du davon lernen?

Entwickle Deinen eigenen, persönlichen Stil und habe Mut anders zu sein. Wer gegen den Strom schwimmt fällt auf in der Masse aller anderen, die sich kaum unterscheiden.

Colin schiesst keine perfekten Hochglanzfotos und gerade das macht sie aus. Seine Fotos sehen tatsächlich wie Schnappschüsse mit einer Billigkamera aus. Dabei übersieht man leicht, dass zum Beispiel die Motivauswahl, Bildausschnitt und Komposition bei Colins Fotos alles andere als „billig“ und zufällig sind. Colin ist durchaus ein sehr guter Fotograf.

Colin selbst sagt zwar, er habe nie bewusst nach einem Stil gesucht, aber natürlich hat er trotzdem seinen eigenen Stil entwickelt:

„Das sei einfach so passiert. „Es gibt jedoch Dinge, die die Art, wie ich fotografiere, beeinflussen“, sagt er. Besonders die Bilder eines Fotografen aus seiner Heimatstadt Dayton, der immer mit einer billigen Digitalkameras fotografierte, hätten ihn inspiriert. Seit er die Bilder sah, fotografiert er mit günstigen Einwegkameras und kaputten Filmen.“

Quelle: Bento.de

 

“497 cars working in harmony”

Ein Beitrag geteilt von Colin Combs (@heliumpaperweight) am Jan 8, 2018 um 5:26 PST

Artikel über Colin Combs auf bento.de:
http://www.bento.de/art/dayton-ohio-der-18-jaehrige-colin-combs-wird-mit-fotos-aus-einwegkamera-beruehmt-2170141/

Artikel über Colin Combs im „The New Yorker“:
https://www.newyorker.com/culture/photo-booth/a-midwestern-high-schoolers-intimate-imperfect-portrait-of-adolescence

Colin Combs Account auf Instagram mit seinen eigenen Fotos:
https://www.instagram.com/heliumpaperweight/

2. Riesenpenis in den Schnee gemalt

Überschrift auf bento.de:

In Sachsen hat ein unbekannter „Künstler“ einen Riesenpenis in den Schnee gemalt – und schaffte es damit zu überregionaler Bekanntheit und jeder Menge „Social Buzz“ (Verbreitung in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter & Co.).

Was kannst Du davon lernen?

Um als Künstler Aufmerksamkeit zu erregen, ist die Provokation schon immer ein guter Weg gewesen. Wenn diese auch noch für viele Menschen einen Unterhaltungswert hat, dann wird so etwas auch schnell über die sozialen Medien verbreitet. Auch wenn in diesem speziellen Fall der „Künstler“ unbekannt ist und daher persönlich wenig von der öffentlichen Aufmerksamkeit hat.

Artikel auf bento.de:
http://www.bento.de/art/loessnitz-alle-jubeln-ueber-riesigen-schneepenis-2143513/

Artikel auf tag24.de mit Fotos vom „Kunstwerk“:
https://www.tag24.de/nachrichten/erzgebirge-loessnitz-penis-feld-schnee-kuenstler-maler-feld-455414

3. Video einer Streichholzkugel aus 42.000 Streichhölzern, die angezündet wird

Überschrift auf bento.de:

Auch damit schaffte es ein Künstler in die Medien: Der Amerikaner Benjamin Ahles klebte 42.000 Streichhölzer zu einer großen, grünen Kugel zusammen, zündete sie an, nahm alles auf Video auf – und Millionen von Menschen schauen auf YouTube dabei zu.

Was kannst Du davon lernen?

Natürlich lässt sich Bekanntheit nicht planen. Hättest Du gedacht, dass Millionen von Menschen einer Streichholz-Kugel beim Abbrennen zusehen wollen?

Es gibt keine Garantie, dass die Medien über Deine neuste Idee, Dein neustes Kunstwerk berichten. Selbst wenn darüber berichtet wird, ist das immer noch keine Garantie, dass sehr viele Menschen das auch lesen und davon erfahren.

Doch das Beispiel zeigt wieder einmal: Unkonventionelle Ideen, die aus dem normalen Rahmen fallen, Kunstwerke, das man so noch nicht gesehen hat, erhöhen beträchtlich die Chancen, dass Deine Kunst Aufmerksamkeit erregt und darüber berichtet wird.

Zum Artikel auf bento.de:
http://www.bento.de/art/ben-ahles-kuenstler-zuendet-riesige-kugel-aus-42-000-streichhoelzern-an-das-feuer-ist-extrem-befriedigend-2112762/

Link zum Video auf YouTube:
https://youtu.be/6jxRnodaKzE

Zur Website des Künstlers Ben Ahles:
http://benahles.com/

Woher weiß ich, ob meine Idee für ein Kunstwerk Aufmerksamkeit erregen wird?

Tipp: Sieh Dir noch einmal die drei Überschriften der Artikel zu den einzelnen Künstlern und Kunstwerken an:

„Dieser 18-Jährige macht Fotos mit billigen Einwegkameras – und wird damit berühmt“

„Jemand hat einen riesigen Schneepenis auf einen Hang im Erzgebirge gemalt“

„Künstler baut riesige Kugel aus 42.000 Streichhölzern und das Feuer ist extrem befriedigend“

Und? Haben sie Dich Du neugierig gemacht?

Zumindest so neugierig, dass Du nach dem Lesen der Überschrift wenigstens einmal ein Blick auf das Kunstwerk werfen möchtest?

Mir ging es so und den meisten anderen Lesern wahrscheinlich auch.

Schreib Deine Idee für ein Kunstwerk in einem Satz auf. Und wenn jeder, der diesen Satz liest, neugierig wird und das Kunstwerk sehen möchte, dann bist Du höchstwahrscheinlich auf der richtigen Spur.

Wir recherchieren und schreiben alle Artikel sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei können wir für die genannten Informationen keine Gewähr übernehmen. Bei rechtlichen Fragen und in wichtigen Fällen wende Dich bitte an einen entsprechenden Fachanwalt oder Experten. Falls es ein Problem gibt oder Du Fragen, Hinweise, Beschwerden oder Anregungen zu diesem Artikel hast, schick uns bitte eine » Nachricht, damit wir uns darum kümmern können.

Schreibe eine Antwort