Wie Künstler erfolgreich ihre Kunst verkaufen

Rechtliches

Was ist mit Steuern, Gewerbeanmeldung & Co., wenn ich meine Kunst verkaufe?

steuern-und-behoerden_500px

Das erste eigene Kunstwerk zu verkaufen ist für den Künstler ein freudiges Ereignis und meistens – trotz möglichem Trennungschmerz vom Kunstwerk – mit wohlverdientem Stolz verbunden. Neben dem guten Gefühl, mit der eigenen Kunst Geld verdient zu haben, tauchen aber auch schnell einige Fragen auf, die weniger Freude verbreiten:

Muss ich als Künstler ein Gewerbe anmelden, wenn ich anfange, meine Kunst zu verkaufen?

Was ist mit Steuern?

Muss ich das dem Finanzamt melden?

Muss ich Umsatzsteuer nehmen?

Eine Gewerbeanmeldung ist erstmal keine Voraussetzung, um bei uns Mitglied werden zu können. Die Fragen der Versteuerung, Umsatzsteuer etc. musst Du als Künstler allerdings bitte selbst mit Deinem Steuerberater oder dem Finanzamt direkt klären, denn das hängt von Deinem individuellen Fall ab.

Meiner Erfahrung nach sind die Mitarbeiter des Finanzamts in der Regel recht freundlich und auskunftsbereit. Wenn Du Dich gleich bei Deinem zuständigen Finanzamt erkundigst, dann bekommst Du die Auskünfte gleich von den Menschen, die später auch Deine Steuererklärung bearbeiten werden. Wenn es bei Dir um größere Summen geht, dann ist zuerst immer der Gang zum Steuerberater zu empfehlen!

Aus Deiner persönlichen Situation und der Art Deines Kunstschaffens würde sich dann auch ergeben, ob Du ein Gewerbe anmelden müsstest, was normalerweise aber für Künstler nicht der Fall ist, da diese als Freiberufler gelten. Aber wie gesagt, genau das musst Du für Dich selbst klären.

Wir haben Dir hier einmal einige Anlaufstellen im Internet mit weiteren Informationen zusammengetragen, damit Du Dir selbst einen Überblick verschaffen kannst:

Informationen vom BBK (Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler) von Steuertipps über die Künstlersozialkasse bis zur Prozesskostenhilfe :

Der Beruf des Künstlers ist vielseitig und individuell, seine Ausübung wird von zahlreichen Regelungen, Gesetzen und Bestimmungen tangiert. Auf dieser Seite sind Urteile, weiterführende Hinweise und Texte, die zu (teilweise sehr speziellen) Fragen Auskunft geben.

http://www.bbk-bundesverband.de/index.php?id=33

Steuertipps für Künstlerinnen und Künstler – 5. Auflage 2016

Kostenlose Broschüre vom Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat zum kostenlosen Herunterladen:

http://www.bestellen.bayern.de/application/stmug_app000023?SID=397804287

Zwischen Diplom und Vernissage – Tipps für die Selbstständigkeit in künstlerischen Berufen

Eine Zusammenstellung von Informationen der Gewerkschaft ver.di:

https://kunst.verdi.de/service/++co++0f21d658-cc31-11e2-9431-52540059119e

 

Verbindliche Auskünfte können wir Dir hier leider nicht geben, aber die genannten Quellen verschaffen Dir einen ersten Überblick. Wie gesagt, am besten klärst Du diese Fragen direkt mit dem Finanzamt und/oder Deinem Steuerberater. Dann kannst Du alle Fragen klären und bist Du auf der sicheren Seite. Wenn dann alle notwendigen Formalitäten geregelt sind, kannst Dich wieder auf Deine Kunst konzentrieren.

HINWEIS: Gerade was Steuern und rechtliche Rahmenbedingungen angeht, gibt es immer wieder Änderungen. Bitte erkundige Dich daher immer nach dem aktuellen Stand bei den entsprechenden Stellen wie z.B. Steuerberater oder Finanzamt.

 

Weitere Informationen:

 

Wir recherchieren und schreiben alle Artikel sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei können wir für die genannten Informationen keine Gewähr übernehmen. Bei rechtlichen Fragen und in wichtigen Fällen wende Dich bitte an einen entsprechenden Fachanwalt oder Experten. Falls es ein Problem gibt oder Du Fragen, Hinweise, Beschwerden oder Anregungen zu diesem Artikel hast, schick uns bitte eine » Nachricht, damit wir uns darum kümmern können.

Schreibe eine Antwort